Technische Servicehotline

+43 7248 64060 903

Medilas Solvo und Uropulse

Medilas H Solvo und UroPulse
Ergonomisch und anwenderfreundlich


Leistungsstarke Technik und höchste Qualitätsansprüche machen Dornier Medilas H Solvo und UroPulse zu erstklassigen Lasern.

Effizientes und schonendes Behandeln ist mit Unterstützung von speziell entwickelten Applikationsmodi möglich.  Die einfache und schnelle Einstellung der benötigten Parameter erfolgt durch Auswahl der entsprechenden Behandlungsmethode.


1 Standard Modus

Basis-Modus mit Bereitstellung aller auf dem Lasergerät verfügbaren Energie- und Frequenzeinstellungen und -kombinationen. Er eignet sich sowohl für die Desintegration von Harnsteinen wie auch für kleinere Operationen am Weichgewebe.


2 Single Pulse Modus

Abgabe von Einzelpulsen mit voreingestellter Energie zur exakten und gleichzeitig kontrollierten Energieabgabe auf den Stein. Der Operateur kann so noch besser sicherstellen, dass ein Laserpuls nur auf die gewünschte Stelle abgegeben wird. Dieser Modus eignet sich deshalb besonders gut für kleine Steine in riskanter Umgebung.


3 Dusting Modus

Voreinstellung zur Steindesintegration in kleinste Partikel. Durch maximale Frequenz zur gewählten Energie werden Harnsteine sehr schnell und dennoch schonend für das umliegende Gewebe vollständig zerstört. Der zurückbleibende Stein-Staub oder Sand wird anschließend auf natürlichem Wege ausgeschieden. Die Bergung von Fragmenten ist nicht mehr nötig.


4 Fragmenting Modus

Spezieller Laserpuls mit größtmöglicher Laserenergie-Effizienz. Die Pulsdauer ist für die Steinfragmentierung optimiert. Ziel der Steinfragmentierung ist, im Gegensatz zur Zerstäubung, keine Staub- Rückstände im Harntrakt nach der OP zu hinterlassen. Die Steinfragmente werden im Anschluss an die Laserzertrümmerung durch Bergungsinstrumente vollständig entfernt. So erlangt der Operateur unter endoskopischer Sichtkontrolle größtmöglichen Einfluss auf die Steinfreiheit des Patienten nach dem Eingriff.


5 Advanced Modus

Einzigartige Pulscharakteristik zur Verringerung von Steinbewegungen während der Behandlung. Die abgegebene Energie wird langsam auf- und abgebaut, wodurch Steinbewegungen vermindert werden. Dies ermöglicht ein kontrolliertes und schnelleres Arbeiten durch weniger Nachjustieren des Endoskops bzw. der Laserfaser und geringeren Einsatz von Instrumenten zur Fixation des Steins im Arbeitskanal.


6 Soft Tissue Modus

Speziell für Weichgewebseingriffe entwickelter Laserpuls. Pulsdauer, Energie und Frequenz sind für Schneiden und Koagulieren optimiert. Dieser Modus komplettiert die Anwendungsmöglichkeiten des Holmium Lasers und vereinfacht so die Lasereinstellung für den Operateur bei allen Indikationen.


Komfortables Arbeiten durch ergonomisches Setting und anwenderfreundliches Design

  • Schnelle und eindeutige Bedienung
  • Übersichtliches und aufgeräumtes Display
  • Gute Lesbarkeit 
  • Großflächiger Touch Screen mit deutlicher Anzeige der gewählten Behandlungsparameter 
  • Individuell programmierbare Favoritentasten zum Speichern persönlicher Voreinstellungen mit nur einem Tastendruck 
  • Direkte Anwahl aller relevanter Einstellmöglichkeiten, kein langwieriges Blättern


Einfaches Steuern ohne Hände aus dem sterilen Bereich

  • Fußschalter mit drei Tasten erlaubt direkte Steuerung aller relevanter Funktionen inklusive Behandlungsparameter durch den Operateur
  • Schnelle Anpassung der Behandlungsparameter verkürzt die Behandlungszeit
  • OP-Personal kann sich auf seine Hauptaufgaben fokussieren


Hervorragende Arbeitsergonomie

  • Anzeige der Behandlungsparameter auf dem Endoskopiemonitor
  • Flexible Platzierung des Fußschalters
  • Sehr geringe Arbeitslautstärke der beiden Holmiumlaser


Option: Kabelloser Funk-Fußschalter

  • Positionierung des Fußschalters nicht durch Kabellänge limitiert
  • Keine am Boden liegenden Kabel und damit weniger Stolperfallen
  • Leistungsfähiger Akku, auch während des Betriebs aufladbar


Weiter zu Prospekte