Technische Servicehotline

+43 7248 64060 903

News

11. Oktober 2017

CT-Untersuchungen können Ihnen nicht schnell genug gehen?


Untersuchungen im CT müssen schnell gehen. Speziell bei Notfällen kann jede Sekunde entscheidend sein. Aufnahmen müssen zudem qualitativ stimmen, denn Wiederholungsaufnahmen will man auch wegen zusätzlicher Strahlenbelastung um jeden Preis vermeiden.  Viele akute, offene Wunden verlangen dabei höchste Hygienestandards.

Auch bei Routine-CT-Untersuchungen des Kopfbereiches vermindert eine adäquate Fixierung die Bewegungsartefakte und erleichtert so die richtige Diagnosestellung.

 

CT HEADFIX: INTEGRIERT, SCHNELL UND HYGIENISCH

Das CT HeadFix bietet hier eine integrierte, schnelle und hygienische Lagerungslösung zur Kopffixierung in der CT Kopfschale.

VORTEILE

Integrierte Lagerungslösung
Ermöglicht eine effiziente, schnelle und einfache Fixierung. Hilft Arbeitsabläufe zu optimieren und reduziert die Lagerungsproduktevielfalt.

Stabile Fixierung auch bei unkooperativen Patienten
Dank einer gleichmässigen und symmetrischen Druckverteilung kann eine sehr gute Immobilisierung auch bei anspruchsvollen Patientengruppen gewährleistet werden.

Hygienisch einwandfrei
Lässt sich einfach und rückstandslos reinigen, schützt zuverlässig und begünstigt damit die Sicherheit und das Wohlbefinden des Patienten.

Adaptierfähige und komfortable Kopffixierung
Die adaptive und druckstellenfreie Immobilisierung erhöht den Patientenkomfort und wirkt sich dadurch positiv auf den gesamten Untersuchungsverlauf aus.


Weitere Informationen zum CT Headfix finden Sie hier


12. September 2017


Aero DR HD - Der digitale Wireless Röntgendetektor


Konica Minolta hat die nächste Generation des digitalen Wireless Röntgendetektors AeroDR HD entwickelt. Der anspruchsvolle Detektor mit der höchsten Auflösung und Sensibilität ermöglicht die beste Bild-Qualität und niedrigste Strahlendosis. Ab sofort wird jedes Röntgenbild detailreicher denn je sein, was noch bessere Befundungen ermöglicht.

HERAUSRAGENDE BILDQUALITÄT

Für die Radiographie-Profis mit der höchsten Erwartung an Detailschärfe hat das AeroDR HD eine erstaunliche Pixelgröße von nur 100 Mikrometer!
Mit 3488 x 4256 Pixelanzahl, bis zu 4-mal mehr als Standard-Auflösungs-Detektoren, erlaubt der AeroDR HD-Detektor, die Mikrostrukturen zu
vergrößern, um präzisere Analysen bei Extremitäten-, Pädiatrie- und anderen Spezialaufnahmen durchzuführen, bei denen die Bilddetails und die Dosisleistung für die Diagnose entscheidend sind.

NEUES GRIFF-HANDLING

Mit einem Gewicht von nur 2,6 Kg (inklusive Lithium-Ionen-Kondensatoren Stromversorgung) ist das Panel ein Leichtgewicht, und das neue Griffdesign macht die Handhabung in Ihrem Alltag noch einfacherer und sicherer.


Weitere Informationen zu den Konica Flachdetektoren finden Sie hier



30. Mai 2017


ATMOS Medizinische Absaugsysteme


Menges Medizintechnik freut sich, Ihnen ab sofort Medizinische Absaugsysteme der Firma ATMOS anbieten zu können.

Durch die Übernahme der Maquet Produktlinie MEDAP Anfang des Jahres ist ATMOS nun Komplettanbieter für Medizinische Absaugung. Das Portfolio umfasst Chirurgische Absaugung, Atemwegsabsaugung, Wunddrainage, Rauchgasabsaugung sowie Entnahmearmaturen und Mobile Gasversorgung.

 

Atemwegsabsaugung

Atemwegssauger müssen leicht und kompakt sein. Zur Befreiung der Atemwege von zähflüssigem Sekret werden zuverlässige und leistungsstarke Elektrosauger benötigt. Für den mobilen Einsatz ist ein Akku unabdingbar, insbesondere in Notfallsituationen.

VENTA SP 26 ist eine tragbare, leichte Absaugpumpe und hat eine Saugleistung von 26 l/min und ein Vakuum von bis zu -80kPa.

  • Einfache, intuitive Bedienung
  • Kinderleicht einstellbares Vakuum
  • Größtmögliche Sicherheit vor Übersaugung


Weitere Informationen zu den Absaugsystemen finden Sie hier



19. April 2017


HYDROMARK Brustmarker mit längster Ultraschallsichtbarkeit


Der Hydromark® ist im Ultraschall als einziger Brustmarker weltweit durchschnittlich 12 bis 15 Monate sichtbar und ermöglicht dadurch ein längeres Follow-up von Läsionen im Ultraschall. Die Verlaufskontrolle von Läsionen kann somit während und nach einer Neoadjuvanten Chemotherapie im Ultraschall durchgeführt werden.

Der Hydromark® Brustmarker besteht aus einem stark wasserabsorbierenden Hydrogel, welches im Zentrum einen Titanium- oder Edelstahlmarker enthält. Der Marker ist in allen Modalitäten (Röntgen, Ultraschall, MR in der T2-Gewichtung) sehr gut sichtbar. Er ist einfach anzuwenden und mit den meisten Vakuumsaugbiopsien kompatibel. Der Hydromark® kann stereotaktisch, im Ultraschall wie auch im MR abgesetzt werden.

Weitere Informationen zum Hydromark finden Sie hier



17. Februar 2017


SIMEON Highline OP-Leuchten mit neuer 4K Ultra HD-Kamera


Anspruchsvolle Aufgaben verlangen besondere Lösungen. Mit den innovativen SIMEON HighLine OP-Leuchten bekommen Sie alle Vorteile modernster LED-Technik in einzigartig effektiver Art und Weise. Ob Multi- oder Singlecolor – die einzigartige Reflektor-Technologie bietet höchste Leistungswerte und beste Eigenschaften.

Kratzfestes Einscheiben-Sicherheits-Glas (ESG) sichert optimale Lichttransparenz über den gesamten Lebenszyklus der Leuchte. Ebenfalls erhalten Sie dadurch ideale Hygienebedingungen.

Durch das einzigartige und ansprechende Leuchtenkörperdesign können die Leuchten nahezu lückenlos direkt über dem OP-Feld positioniert werden. Zur schnellen und bequemen Steuerung des gesamten Systems dient die Wandsteuerung mit intuitivem Bedienkonzept.

NEU: SIM.CAM 4K

Faszinierende Bilder - mit klaren, scharfen Konturen und auffallend besseren
Farben. Details, die zuvor bei Full-HD nicht darstellbar waren, sind mit
4K ULTRA HD klar und deutlich visualisierbar.

Die Kamera Sim.CAM – integriert in den Leuchtenkörper der Sim.LED oder am separaten Kameraträger – sorgt dafür, dass alle Details in der nötigen Schärfe auf dem Bildschirm erscheinen. Sim.CAM – die speziell für den OP entwickelte Digitalkamera liefert Bilder in hervorragender Qualität.

Weitere Informationen zu den SIMEON Highline OP-Leuchten finden Sie hier



15. Februar 2017


VANTO Operationstisch mit Wechselplattensystem


Das OP-Tischsystem VANTO vereint die gesamte Technologie und das Know-how der über 90-jährigen Geschichte des OP-Tisch-Herstellers OPT.
VANTO ist das Premiumprodukt und erfüllt alle Anforderungen sowohl für spezifische Fach- als auch multidisziplinäre Bereiche. Gleichzeitig überzeugt das System auch bei komplexen Vorgängen durch einfache Handhabung.
 
HÖCHSTE ANSPRÜCHE DANK ABSOLUTER MODULARITÄT

Die Tischplatte des OP-Tischsystems ist komplett modular aufgebaut. Sie besteht nur aus einem zentral ausgerichteten Beckenteil. Alle anderen Anbauteile (Rücken-, Beinplatten, etc.) können individuell je nach Fachrichtung mit einem einzigen Handgriff adaptiert werden. Die Konfiguration der Tischplatte wird mittels neuester Sensortechnik automatisch vom System erkannt. Eine einfache und präzise Patientenpositionierung, ein reibungsloser Ablauf als auch Sicherheit sind damit garantiert.
 
EINZIGARTIG - ZUGANG VON VIER SEITEN

Die exklusive Charakteristik des VANTO besteht in der Zugänglichkeit der Säule von allen vier Seiten. OPT bietet als einziger Hersteller weltweit drei unterschiedliche Versionen von Transportern (in Längs- und Querrichtung) an. Dieses herausragende Merkmal ermöglicht eine rationelle Organisation der Räume und ein optimales Handling des Patienten während des gesamten Operationsverlaufs.

Weitere Informationen zum VANTO Operationstisch finden Sie hier



13. Dezember 2016


High performance im Strahlenschutz

Qualitätsansprüche an Röntgenschutzkleidung zählen heute mehr denn je. Die Tragezeiten der Schutzkleidung werden durch die modernen, radiologisch gestützten Verfahren ausgedehnt, dadurch steigen die Anforderungen an Tragekomfort, aber auch das individuelle Schutzbedürnis.

Mavig bietet als internationaler Weltmarktführer in Sachen Strahlenschutz eine ausgereifte und breite Modellvielfalt. Die letzten Neuerungen im Produktsortiment stellen wir hier vor.



NEUERUNGEN

Außenmaterial ComforTex® HPMF -

Neue Farbe: Lagoon

Auf vielfachen Kundenwunsch erweitert Mavig das Farbangebot für Röntgenschutzkleidung um einen frischen und modernen Grünton: Lagoon.
Neben den bekannten sechs Farben aus dem Portfolio können Sie nun die Kleidung für Anwender und Patienten in dem neuen Farbdesign bestellen.

>> Download Röntgenschutzkleidung und Zubehör | 56 Seiten | 6,2 MB

 

Kopfbedeckungen für den Anwender-

Neue Modelle RA610 - RA612

Die drei neu entwickelten Kopfbedeckungen erweitern die Möglichkeiten für den Anwender, sich vor der Streustrahlen-Exposition am Schädel zu schützen. Die jeweiligen Modelle unterscheiden sich in der Abstimmung von gewünschter Schutzfläche und Wärmeableitung.


>> Download Strahlenschutz-Kopfbedeckungen | 4 Seiten | 2,1 MB

 

Röntgenschutzbrillen-

Neuer Augenschutz-Katalog

Die Senkung der Augenlinsen-Dosis für den Strahlenanwender steht in vielen Fachkreisen im Fokus. In Folge haben Brillen als Strahlenschutzmittel in den letzten Jahren Einzug in den meisten Abteilungen der Interventionellen Radiologie und im OP gefunden.
MAVIG bietet ein individuelles Programm an Röntgenschutzbrillen mit verschiedenen Passformen für den korrekten Sitz an. Die aktuelle Kollektion finden Sie im eigenen Augenschutz-Katalog.

>> Download Augenschutz-Katalog | 8 Seiten | 4,0 MB


Weitere Informationen zur Mavig Röntgenschutzkleidung finden Sie hier




22. November 2016


Übernahme Vertrieb Richard Wolf Endoskopie

Mit 1. November 2016 hat Menges Medizintechnik GmbH in Westösterreich den Vertrieb und das Service des Produktsortiments von Richard Wolf Endoskopie übernommen.

Richard Wolf bietet ein zukunftsfähiges Spektrum exzellenter Produkte für die Endoskopie und endoskopische Chirurgie in den verschiedensten Fachbereichen.

 

Produkthighlights

Resection Master für die Gynäkologie

Neue Maßstäbe bei Patientensicherheit und Anwenderfreundlichkeit setzt das weltweit erste Resektoskop mit automatischer Chipabsaugung. Damit behält der Operateur den Überblick und OP-Zeiten im Griff. 








Cobra Vision für die Urologie

Das flexible Zweikanal-Sensor Uretero-Renoskop COBRA vision beeindruckt durch das Alleinstellungsmerkmal von zwei Arbeitskanälen, welches ein simultanes Arbeiten mit zwei eingeführten Hilfsinstrumenten ermöglicht. Neben einer hervorragenden Bildqualität verfügt dieses Instrument außerdem über einen speziellen Laser-Shifter zur Fixierung und präzisen Positionierung der Laserfaser. 




Bildgebung

Dank modernster HD-Technologie lassen die Kamera-Systeme von Richard Wolf feinste Strukturen gestochen scharf erscheinen. Leistungsstarke LED-Lichtquellen und hochauflösende Chip-on-the-tip-Endoskope mit direkt an der Spitze angebrachten Bildsensoren sorgen für eine hervorragende Bilddarstellung.

ENDOCAM Flex HD ist das neue, innovative Kamera-Konzept mit miniaturisierter Bauform und wird dort eingesetzt, wo für herkömmliche, große Kamera-Controller kein Platz vorhanden ist. An den Kamera-Controller kann einfach dank "Plug & Play" eine große Anzahl an verschiedenen flexiblen Sensor-Endoskopen adaptiert werden.

Ein weiterer Vorteil der Kamera ist die mögliche Kombination mit der Lichtquelle ENDOLIGHT Flex LED und einem Kamerakopf. Dadurch können auch konventionelle starre und flexible Endoskope eingesetzt werden.


Weitere Informationen zum Produktsortiment von Richard Wolf finden Sie hier




2. November 2016


MR-Zubehör erleichtert Ihren Arbeitsalltag


Haben Sie für Ihre MR-Einrichtung schon einmal einen MR-kompatiblen Rollstuhl gesucht oder eine MR-taugliche Biopsiepistole, die genau Ihren Vorstellungen entspricht?

Wir möchten Ihnen diese Suche mit unserem neuen Produktkatalog für MR-Zubehör erleichtern. Hier finden Sie alles von MR-tauglichem Mobilar, über Notfall- und Sicherheitsausstattung bis zu MR-tauglichen Interventionsmaterial wie Biopsiepistolen und Gewebemarkern. 

NEU: MR Rollstuhl Easyroller

Der Easyroller besteht zu 100% aus Thermoplast, er beinhaltet keine Metallteile und ist damit optimal für den Einsatz in der MR-Umgebung geeignet.

Die Rückenlehne, der Sitz und die Armlehnen sind gepolstert, und in Kombination mit der Fußstütze ist der Sitzkomfort ausgezeichnet.


Weitere Informationen zu unserem MR-Zubehör finden Sie hier


12. September 2016


Mammotome MammoTest für eine präzise Diagnose


Eine Brustbiopsie kann Sie und Ihre Patientinnen immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Aus diesem Grund hat Mammotome den digitalen, stereotaktischen Mammotome MammoTest™ Biopsietisch - früher Fischertisch - in das Produktportfolio integriert.

Der neue Mammotome MammoTest™ mit verbessertem Monitor und neuer Imaging-Software bietet Ihnen maximalen Zugang und präzise Zielführung sowie ausgezeichneten Komfort für Sie und Ihre Patienten. Alte Fischertische können bei Bedarf aufgerüstet werden.

VORTEILE MammoTest™

Eine optimierte und reduzierte Anzahl an Verfahrensschritten sorgt für einen intuitiven, effizienten und patientenfreundlichen Eingriff. Die gleitende Tischoberfläche vermeidet Patientenrepositionierung und bietet Ihrer Patientin eine komfortablere Bauchlage.

MammoTest™ ermöglicht optimalen und brustwandnahen Zugang durch den 360-Grad-Zugang zur Brust sowie Biopsieentnahmen aus kleinen Brüsten durch den lateralen Biopsiearm.

Der Mammotome MammoTest™ ermöglicht Ihnen Augenkontakt und Konversation mit Ihrer Patientin während des gesamten Eingriffes. Dieser stellt auch sicher, dass der Eingriff außerhalb des Sichtbereiches der Patientin stattfindet. Die ergonomische Form wirkt Nacken- und Schulterverspannungen entgegen.

 

FÜR BIOPSIEEXPERTEN

Das Mammotome revolve® bietet zusammen mit dem Mammotome MammoTest™ einen ganzheitlichen Ansatz zur Neudefinierung von Effizienz, ohne dabei die Gewebequalität zu vernachlässigen. Während Sie das Mammotome revolve® bei der Erhöhung der Verfahrenseffizienz sowie bei der klinischen Entscheidungsfindung unterstützt, folgt das gesamte Biopsiesystem immer seiner Zielsetzung: Die Gewinnung beständiger, hochqualitativer Gewebeproben.


Weitere Informationen zum Mammotome Mammotest finden Sie hier



10. August 2016


Soloassist ll - Der neue Roboter für den OP


Der Soloassist ist ein 2008 im Markt eingeführtes robotisches Assistenzsystem zum Halten und Steuern der endoskopischen Kamera bei minimalinvasiven Eingriffen.

Auf Basis dieses bewährten Konzeptes und mit der Erfahrung aus mehreren, tausenden Anwendungen wurde der Soloassist ll entwickelt, der seinen Vorgänger in Präzision, Vielseitigkeit und Bedienbarkeit übertrifft.

 

IHRE VORTEILE

  • Durch den Einsatz des Soloassist ll können Sie die Kamera eigenständig über einen am chirurgischen Instrument anzubringenden Joystick führen und erhalten ein stabiles, wackelfreies Bild.
  • Dies sorgt für ein entspanntes Arbeiten, erhöht die Qualität der Operation und entlastet den Assistenten, der jetzt wichtigere Aufgaben übernehmen kann.
  • Der Soloassist ll ist in der Viszeralchirurgie, der Urologie und der Gynäkologie einsetzbar.
  • Durch ein flexibles Konzept von sterilisierbaren Komponenten ist das Gerät sofort nach OP-Ende für den nächsten Eingriff bereit.
  • Es ist kompatibel zu allen gängigen OP-Tischen und Endoskopen und zudem komplett wartungsfrei.

Weitere Informationen zum OP-Roboter finden Sie hier



20. Juni 2016


So einfach war die Kontrastmittelapplikation noch nie!


Die neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren von ulrich medical® müssen täglich nur 1x vorbereitet werden – die Easy-Click-Kassette wird eingelegt und ist anschließend für 24 Stunden einsatzbereit. Dieses Prinzip garantiert eine unschlagbare Kombination aus Effizienz, Wirtschaftlichkeit und höchster Hygiene.

IHRE VORTEILE

  • Einziger Injektor weltweit mit Multi-Use Konzept für schnellen Workflow und geringste Verbrauchsmaterialkosten
  • Patientenschlauch mit SafeConnect (berührungssicherer Konnektor) für sichere Handhabung
  • Einziger MR-Injektor mit Luftdetektor
  • Einsatz unterschiedlicher Kontrastmittel möglich
  • Beutel und Fertigspritzen auf jedem Steckplatz einsetzbar
  • Geringstmöglicher Kontrastmittelverwurf
  • Kabelloses Gerätekonzept für flexible Gerätepositionierung


Falls Sie sich für die Bedienung des Gerätes interessieren, klicken Sie hier und sehen sich das informative Anwendungsvideo an.

Weitere Informationen zum Injektor finden Sie hier



11. Mai 2016


Sentinelle - die neue Invivo Brustspule


Seit vielen Jahren gehört Invivo zu den führenden Anbietern im Bereich Bildgebung und Intervention im MR.

Mit der Einführung der neuen Sentinelle Brustspule bestärkt Invivo diese Position im Bereich der Mammabildgebung und eröffnet neue und einzigartige Möglichkeiten der Intervention.

Verbesserte Bildgebung und bessere Ergebnisse

Die Sentinelle Brustspule verbessert den gesamten Workflow, ermöglicht eine bessere und schnellere Lagerung und bietet einen verbesserten Zugang bei Interventionen.

Ihre Vorteile:

  • Freier Zugang zur Brust für eine bessere Lagerung
  • Verbesserte Darstellung des Brustgewebes, einschließlich der Brustwand und der Achselhöhle
  • Verschiebbare Spulenelemente, die sich an die individuelle Größe der Brust anpassen lassen
  • 4-Quadrante-Zugang für Biopsien
  • Reduzierung der Bewegungsartefakte
  • Verbessertes Signal-Rauschverhältnis
  • Erweitere Imaging-Anwendungen, einschließlich paralleler Bildgebung, Spektroskopie und diffusionsgewichtete Bildgebung
  • Hochwertige Bilder, anpassbar an die Brustgröße

Weitere Informationen zur Sentinelle Brustspule finden Sie hier.



19. Jänner 2016


Prostataläsionen gezielt biopsieren


Das UroNav Fusionsbiopsiesystem von Invivo fusioniert in Echtzeit MR-Bilder der Prostata mit den Bildern einer ultraschallgezielten Biopsie. Damit können verdächtige Läsionen in der Prostata sowie die Biopsienadel ausgezeichnet abgegrenzt werden und Prostatabiopsien exakt durchgeführt werden.

DIE TRADITIONELLE METHODE

Die aktuellen Methoden zur Früherkennung von Prostatakrebs, wie der transrektale Ultraschall und die Bestimmung des PSA-Wertes (Prostata spezifisches Antigen), sind oft unzuverlässig und können sowohl beim Patienten als auch beim Urologen zu Unsicherheiten führen.

Die Prostatabiopsie ist das zuverlässigste Verfahren zur Diagnose. Deren Durchführung stellt aber oft aufgrund der schlechten Visualisierung im Ultraschall eine große Herausforderung dar: nicht nur die Darstellung der Prostata sondern auch die Darstellung der Biopsienadel gestaltet sich oft nicht einfach.

DER BESSERE WEG

Die Bilddaten des MR mit den Auswertungen des Radiologen können einfach und schnell auf das UroNav Biopsiesystem übertragen werden. Dieser Austausch der Daten fördert eine bessere Zusammenarbeit zwischen Radiologie und Urologie und verbindet das Knowhow bei der Beurteilung und Biopsie verdächtiger Läsionen der Prostata.

KEIN MR? KEIN PROBLEM

Der neue Ultraschall-only-Workflow ermöglicht die Kontrolle des Biopsievorgangs im Ultraschall auch ohne MR-Bilder. Werden später MR-Bilder angefertigt, können diese Daten verbunden und die Biopsiestellen auf den MR-Bildern angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier


3. Dezember 2015


Wer gestaltet die Zukunft der digitalen OP-Vernetzung?


caresyntax® ist die neue Marke des führenden Medizintechnikanbieters S·CAPE® für die digitale Vernetzung im Operationssaal.  

caresyntax® ermöglicht die herstellerneutrale, kundenspezifische Übertragung, Speicherung, Anpassung und Visualisierung komplexer Datenströme im OP oder in anderen Funktionsabteilungen des Krankenhauses.

Diese Lösung ist für Ihr Krankenhaus geeignet, wenn Sie möchten, dass:

  • alle medizinischen Hightech-Geräte, wie Endoskope, C-Arme und Ultraschallgeräte, sich herstellerunabhängig in ein großes Bilddatennetz integrieren lassen
  • das OP-Team außerdem einen leichten Zugang zu präoperativen Untersuchungen, Patientenprotokollen und anderen klinischen Daten erhält. 
  • eine einfache Steuerung des Bild- und Videodaten-Managements möglich ist und darüber hinaus auch periphere Komponenten wie z.B. Kameras und OP-Leuchten unter der gleichen Software-Oberfläche bedient werden können
  • Video- und Audiodaten vom OP mit nur geringen Latenzzeiten an beliebige Zielorte übertragen werden können.
  • Damit ist ein Austausch z.B. zwischen OP und Arztzimmer möglich.
  • eine intelligente Dokumentationslösung bei der Beschaffung, Sicherung und Darstellung von Bildern und Videos diverser Quellen zu Verfügung steht und zudem Bilder und Videos mit Patientendaten verknüpft und somit webbasiert DICOM-konform weiterverarbeitet, gespeichert und exportiert werden können.

Um die Bedienung für den Anwender intuitiv und übersichtlich zu gestalten, basiert die Software-Oberfläche auf App-ähnliche Tools, mit denen jeder Nutzer in kürzester Zeit bestens vertraut ist.

Während des Planungsprozesses werden die Bedürfnisse aller involvierten Klinikakteure einbezogen, darunter Ärzte und das OP-Personal, Klinikmanager sowie IT- und Medizintechnikabteilungen. Die gesamte Plattform wird dabei auf klinikspezifische Formvorschriften und individuelle Abläufe des OP-Teams zugeschnitten.

Eine effektive Integration im OP ist dann gelungen, wenn am Ende eine wahre Synergie zwischen Informationstechnologie und klinischen Prozessen entsteht, und damit mehr medizinischer und nicht zuletzt wirtschaftlicher Erfolg.

caresyntax® ist Ihre Lösung!

Weitere Informationen finden Sie hier



4. November 2015


iFIX - Intelligente und hygienische Patientenimmobilisierung


Auf eine bequeme und sichere Lagerung kommt es an!

Die steigende Anzahl an Eingriffen, die navigationsunterstützt ist und millimetergenaue Berechnungen erfordert, setzt die bestmögliche Lagerung bzw. Fixierung des Patienten voraus.

Ein neues Patientenimmobilisierungssystem namens iFIX macht es möglich. Entwickelt von der Firma iSYS, die auch als Hersteller des Interventionsroboters iSYS 1  bekannt ist, basiert iFIX auf einem patentierten Mikro-Klett-System, das in Verbindung mit einem speziellen Fleece eingesetzt wird.

Das Mikroklett gibt es in Form von selbstklebenden Patches, die fast überall angebracht werden können. Das Gegenstück dazu ist ein medizinisches Einwegfleece, welches sehr zuverlässig auf dem Klett haftet, sich aber auch leicht wieder entfernen lässt.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • iFIX umschließt den Patienten wie eine zweite Haut und sorgt dadurch für eine gute Stabilität
  • Unerwünschte Patientenbewegungen werden so auf ein Minimum reduziert
  • Die Klettkomponenten sind wiederverwendbar und leicht zu reinigen bzw. desinfizierbar
  • Die Fleecekomponenten sind Einwegmaterial und daher hygienisch einwandfrei

Weitere Informationen zum iFIX System finden Sie hier


6. Oktober 2015


Was ist Kryotherapie?


Kryotherapie, auch Kryoablation oder Kryochirurgie genannt, ist ein minimal-invasives Verfahren, bei  dem unter Einsatz von Kälte die Zerstörung krankhaft veränderter Gewebe erreicht wird. Durch die Verwendung von Argongas an der Spitze einer dünnen Nadel entsteht eine Eiskugel, die das Zielgewebe verschlingt und dabei Zellen zerstört.

Das Visual-ICE® Kryoablationssystem von Galil Medical ist das derzeit fortschrittlichste System am Markt und wird vom interventionellen Radiologen für CT- oder durchleuchtungsgezielte Eingriffe verwendet. Es verfügt über einen großen HD Touchscreen Monitor und ist einfach und intuitiv zu bedienen. Ein Echtzeit-Temperatur-Monitoring durch Thermo-Sensoren ermöglicht Kontrollen während des Eingriffs, um sensible, anatomische Bereiche zu schützen.

Die Kryotherapie wird in der Behandlung von Nierenkrebs, Prostatakrebs, Leberkrebs, Lungenkrebs, Knochenmarks- sowie Weichteilkrebs wie auch zur Schmerztherapie eingesetzt. Weltweit wurden bereits mehr als 200.000 Eingriffe erfolgreich durchgeführt.

Weitere Informationen zur Kryotherapie finden Sie hier



Weiter zu Newsletter.