Technische Servicehotline

+43 7248 64060 903

Unterkörperschutz

Unterkörperschutz

Flexibler und bequemer Schutz


Unterkörperschutz-Systeme sind ein integraler Bestandteil jedes Strahlenschutzkonzepts für die interventionelle Radiologie. Sie vermindern die Sekundärstrahlung ganz wesentlich.

Ein optimaler Schutz entsteht erst in der Kombination von deckengeführtem Strahlenschutz und Unterkörperschutz mit Aufsatz. Dabei schirmen das deckengeführte System und der Aufsatz den Untersucher vor Sekundärstrahlung ab, die aus dem Körper des Patienten austritt.

Der Unterkörperschutz hält Strahlung unterhalb des Tisches ab und schützt die Generationsorgane und die unteren Extremitäten des Untersuchers.

Hinweis: für Tische, die keine Adaption des Unterkörperschutzes über Zubehörschienen erlauben, bietet MAVIG Speziallösungen an, zum Beispiel für OP-Tische. 

Untenstehend einige Beispiele:


UT30 


MAVIG-Unterkörperschutz-Systeme für OP-Tische schließen eine Lücke im Strahlenschutz.

Die Untertischlamellen sind universell einsetzbar. Die Lamellen sind untereinander kombinierbar, so dass alle Anforderungen optimal umgesetzt werden können.

Für die meisten OP-Tische sind herkömmliche Untertisch-Strahlenschutz-Einrichtungen, wie sie aus dem Bereich der Interventionellen Radiologie, z.B. von Herzkatheter-Arbeitsplätzen bekannt sind, in der Regel nicht einsetzbar.

Insbesondere OP-Tische, deren Segmente kipp- und neigbar sind, erfordern gesonderte Lösungen.

Mit dem System UT30 (Patent angemeldet) stellt MAVIG nun erstmalig eine Technik vor, die dem Anwender bei so gut wie allen OP-Tisch-Fabrikaten und Modellen einen optimalen Strahlenschutz für den Unterkörper verschafft.

Die Strahlenschutz-Lamellen passen sich an alle Tischbewegungen synchron an. Das medizinische Personal wird wirksam geschützt.



UT60 Unterkörperschutz für Durchleuchtungsanlagen


Der UT60 besteht aus zwei einzeln oder in Verbindung miteinander einzusetzenden Bausätzen:
Aus dem Schutz, der an der Tischsäule adaptiert wird, und aus der schwenkbaren Komponente, die sich dem Neigungswinkel des Tischs anpasst.

Bei dieser Baureihe handelt es sich um eine OEM-spezifische Lösung,die nicht auf alle Fabrikate übertragbar ist.

  • überlappende, flexible Strahlenschutz-Lamellen in hygienisch einwandfreier Hülle
  • Bleigleichwert 0,5 mm


UT69 Aufsatz für Durchleuchtungsanlagen


Ein Maximum an Flexibilität und Schutz bietet der UT69 dank Zwischengelenk und seitlicher Zusatzlamelle. Der Aufsatz lässt sich im Notfall und für die bequeme Patientenumlagerung schnell und problemlos entfernen.

  • überlappende, flexible Strahlenschutz-Lamellen in hygienisch einwandfreier Hülle
  • Lamellenhöhe 90 cm
  • Breite 65 cm + 17 cm (Zusatzlamelle)
  • 2 Aufsätze mit 17 cm oder 25 cm Höhe
  • Bleigleichwert 0,5 mm
  • praktikable Wandhalterungen im Lieferumfang inbegriffen


Hygiene-Futteral


Das optionale, waschbare Hygienefutteral schützt den Unterkörperschutz vor Kontamination.

Zudem läßt sich die Lamellenhöhe des Futterals optimal auf die Tischhöhe anpassen.

Das Futter ist einfach und problemlos anzubringen und die Lamellenhöhe ist mit wenigen Handgriffen zu variieren.