Technische Servicehotline

+43 7248 64060 903

Zubehör

Irisleuchte

mit kontrastreichem Kaltlicht und Senorschalter



Zum sicheren Erkennen kleiner Kontraste in Bereichen höherer Dichte (Dichte > 2,2) und zur besseren Beurteilung von überbelichteten Röntgenaufnahmen sind hochwertige Irisleuchten ein notwendiges Zubehör in der Röntgen-Diagnostik.

  • kontrastreiches „kaltes” Licht, ca. 4000 Kelvin
  • keinerlei zusätzliche Wärmeentwicklung, keine gewellten Röntgenaufnahmen
  • Sensorschalter, der die Lichtquelle durch das Auflegen der Röntgenaufnahme automatisch einschaltet bzw. wieder ausschaltet
  • sehr hohe Leuchtdichte von ca. 25.000 – 30.000 cd/m2
  • stufenlose elektronische Absenkung der Leuchtdichte bis auf ca. 6.000 cd/m2
  • Präzisions-Irisblende, zwischen den Scheiben angeordnet, stufenlos von 5 - 98 mm verstellbar
  • Stahlblechgehäuse, RAL 9002 (grau-weiß) struktur-pulverbeschichtet, beständig gegenüber herkömmlichen Desinfektionsmitteln
  • Tisch- und Wandmodell mit ca. 2 m Anschlußkabel mit Netzstecker
  • Anbaumodell mit Flansch- und Schwenkhebel mit ca. 60 cm langem Kabelende
  • konform mit MPG/EG-Richtlinie 93/42/EWG


Weiter zu Prospekte.